ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Dein Vertragspartner:

IPHEPHA
Inh. Hannah Maria Knoth
Carl-Benz-Str. 7
DE-69502 Hemsbach

Tel: 0160 – 96 55 67 99

E-Mail: info@iphepha.de

UST-IdNr.: DE318526066

1. Geltungsbereich

1.1 Die Geschäftsabwicklung und Lieferung erfolgen ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

1.2 Den nachfolgenden AGB etwaig entgegenstehende oder abweichende Bestimmungen des Bestellers finden keine Anwendung, es sei denn, IPHEPHA stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Einsicht in den Vertrags- und AGB-Text

2.1 Wir speichern den Vertragstext unter Wahrung des Datenschutzes und senden dem Kunden die Bestelldaten per E-Mail zu. Bestellungen kann der Kunde in seinem Kundenkonto einsehen, wenn er ein solches angelegt hat. Sollte der Kunde kein Kundenkonto angelegt haben, sind die Vertragsdaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr im Internet zugänglich.

2.2 Der Kunde kann diese AGB jederzeit unter „AGB“ (https://iphepha.de/agb/)einsehen, ausdrucken und abspeichern.

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop IPHEPHA.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar.

3.2 Durch Anklicken des Buttons “Jetzt kaufen” nach Anklicken des Buttons „Mit deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Widerrufsbestimmungen und Datenschutzbestimmungen einverstanden.“ am Ende des Bestellvorganges gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Nach dieser Auftragserteilung versenden wir an den Kunden per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung – Betreff: „Bestätigung deiner Bestellung bei IPHEPHA“. In dieser wird der Inhalt der Bestellung zusammengefasst. Mit Absendung dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.  Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, versenden wir an den Kunden per E-Mail eine Rechnung zur Bestellung.

3.3 Bei Bestellung eines Digitaldrucks erhält der Kunde vor Fertigstellung per E-Mail einen Korrekturabzug als Bilddatei (JPG-Format) zur Prüfung und Freigabe. Erst nach Freigabe des Dokumentes beginnt die Produktion.

4. Einseitiges Rücktrittsrecht

4.1 Im Falle eines zustande gekommenen Kaufvertrags steht uns ein einseitiges Rücktrittsrecht in den Fällen zu, in denen die Erfüllung der kaufvertraglichen Pflichten für uns entweder aus (produktions-)technischen Gründen nicht möglich oder aus anderen Gründen nicht zumutbar ist. Fälle, die zu diesem Rücktrittsrecht für uns führen, können beispielsweise (aber nicht abschließend) sein:

  • eine fehlerhafte oder qualitativ nicht aureichende Druckvorlage,
  • Motive, die möglicherweise gegen Persönlichkeits- und/oder Urheberrechte verstoßen,
  • Motive, die möglicherweise gegen strafrechtliche Bestimmungen verstoßen, wie z.B. pornografische, rassistische oder diskriminierende Abbildungen, sowie
  • sonstige Motive, die im Widerspruch zu ethisch-moralischen Grundwerten stehen.

4.2 Im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag wird der Kunde hierüber ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) informiert. Im Falle eines Rücktritts werden wir dem Kunden den bereits gezahlten Kaufpreis wahlweise zurückerstatten oder gegen andere Forderungen, die wir gegenüber dem Kunden haben, verrechnen. Gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) werden herausgegeben.

5. Zahlung / Preise

5.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per PayPal, Direkte Banküberweisung, Kreditkarte (Stripe) oder SOFORT.

5.2 Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

5.3 Bei Auswahl der Zahlungsart „Direkte Banküberweisung“ erhält der Kunde in der E-Mail über die  Bestätigung des Eingangs der Bestellung die Informationen über unsere Bankverbindung.

5.4 Kommt es von Seiten des Kunden zu eventuellen Rückbuchungen oder sonstigen Zahlungs-Rückgängigmachungen und geschieht dies ohne Berechtigung, so muss der Kunde die dafür entstehenden Kosten selbst tragen.

5.5 Ein Recht auf Aufrechnung steht dem Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

5.6 Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5.7 Alle im Online-Shop www.iphepha.de enthaltenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

6. Versand und Abholung vor Ort

6.1 Der Kunde hat im „Warenkorb“ vor Abschluss des Bestellvorganges die Möglichkeit, zwischen Versand der Ware und Abholung vor Ort (Geschäftsadresse) zu wählen.

6.2 Versandkosten werden pro Sendung in Höhe von 5,99 EUR berechnet. Bei Abholung vor Ort (Geschäftsadresse) fallen keine Kosten an.

6.3 Die Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands. Unser Dienstleistungspartner ist DHL.

6.4 Die Lieferung von Vlies- oder Papiertapeten erfolgt in der Regel innerhalb von 6 Werktagen (Montag bis Freitag, Feiertage ausgenommen), die Lieferung von Digitaldruck-Tapeten erfolgt in der Regel innerhalb von 10 Werktagen (wie vorstehend). Die Lieferfrist läuft bei der Zahlungsart „Direkte Banküberweisung“ ab Gutschrift des Rechnungsbetrages auf unserem Konto, sonst ab dem Zeitpunkt der Auftragsbestätigung (Ziff. 3.2 dieser AGB). Wir sind bemüht, die bestellte Ware zu dem gewünschten Liefertermin zu liefern. Kann eine Lieferung nicht termingerecht erfolgen, werden wir den Kunden schnellstmöglich benachrichtigen.

6.5 Im Falle eines Widerrufs hat der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren zu tragen.

7. Widerrufsrecht

7.1 Verbrauchern steht in der EU ein Widerrufsrecht gemäß den jeweils anwendbaren Vorschriften zu, das der Kunde separat unter „Widerrufsbelehrung“ (https://iphepha.de/widerrufsbelehrung/) findet.

7.2 Sollte die Vertragserklärung widerrufen werden, so dass der Kunde die Ware wieder an uns zurückzuschicken hat, sollte der Kunde bitte darauf achten, dass die Ware in der gleichen Verpackungsweise zurückgesendet wird, in welcher sie empfangen wurde. Diese Bitte stellt jedoch keine zwingende Voraussetzung zur wirksamen Ausübung des Widerrufsrechts dar.

8. Gewährleistung / Mängelanzeige

8.1 Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften gem. §§ 437 ff. BGB, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist.

8.2 Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, so beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei Verbrauchern gilt die gesetzliche Frist von 2 Jahren ab Ablieferung der Ware.

8.3 Der Kunde wird gebeten, uns offensichtliche Mängel der Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Wochen nach Warenlieferung über die weiter oben angegebenen Kontaktwege mitzuteilen.

8.4 Wir sind um Kundenzufriedenheit bemüht und werden Anliegen unserer Kunden daher bei einer Mängelanzeige schnellstmöglich prüfen und uns umgehend mit den Kunden in Verbindung setzen. Sollte der Kunde uns per E-Mail kontaktiert haben und nach 5 Werktagen keine Reaktion erhalten haben, bitten wir den Kunden uns sein Anliegen erneut mitzuteilen. In seltenen Fällen kann eine E-Mail im Spamfilter (bei uns oder beim Kunden) gelandet sein oder es kann dazu kommen, dass eine E-Mail durch sonstige Art und Weise nicht bei uns angekommen ist. Die Rechte des Kunden als Verbraucher werden im Falle eines Mangels hierdurch nicht eingeschränkt.

9. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrages vor.

10. Haftung

10.1 Wir haften für Personenschäden (Schäden an Leben, Körper und Gesundheit) stets gemäß den gesetzlichen Vorschriften. Für Sach- oder Vermögensschäden, welche nicht an der Kaufsache selbst eingetreten sind, haften wir nur bei vorsätzlichem und grob fahrlässigem Verhalten gemäß den gesetzlichen Vorschriften. In Fällen einfacher Fahrlässigkeit haften wir für Sach- und Vermögensschäden nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten). Die Haftung beschränkt sich insoweit auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren typischen Vertragsschaden. Eine Haftung für vertragsuntypische mittelbare oder Folgeschäden ist in einem solchen Fall ausgeschlossen.

10.2 Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von Erfüllungsgehilfen und sonstiger Personen, deren Verhalten uns zugerechnet werden kann.

10.3 Zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften, insbesondere die Haftung bei Abgabe einer Beschaffenheitsgarantie, arglistigem Verschweigen eines Mangels sowie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

11. Urheberrechte Dritter und Haftungsfreistellung

11.1 Bei der Bestellung von Produkten die mit den von Ihnen zur Verfügung gestellten Texten oder Motiven hergestellt werden, hat der Kunde sicherzustellen, dass durch die Ausführung der Bestellung Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, nicht verletzt werden. Wir machen den Kunden ausdrücklich darauf aufmerksam, dass nur Texte oder Motive verwendet werden dürfen, an denen der Kunde die erforderlichen Vervielfältigungs-, Nutzungs- und Verbreitungsrechte im Sinne des Urhebergesetzes hat.

11.2 Der Kunde stellt uns von allen Ansprüchen Dritter wegen der Verletzung von Urheberrechten oder gewerblichen Schutzrechten Dritter frei.

11.3 Die Vertragsparteien benachrichtigen sich während der Auftragsabwicklung gegenseitig unverzüglich, wenn Dritte Schutzrechtsverletzungen geltend machen. Der Kunde trägt die gesamten Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen.

12. Datenschutz

Die von dem Kunden auf unserer Seite freiwillig angegebenen personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert und ausschließlich zur Erbringung der von dem Kunden bestellten Leistung verwendet. Weitere Informationen zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren „Datenschutzbelehrung“ (https://iphepha.de/datenschutzbelehrung/).

13. Schlussbestimmungen

13.1 Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung.

13.2 Sofern der Käufer Unternehmer ist, ist für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis Weinheim ausschließlicher Gerichtsstand.

13.3 Die Vertragssprache ist Deutsch.

13.4 Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

14. Informationen zur Online-Streitbeilegung

14.1 Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereit. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen, dienen. Erreichbar ist die OS-Plattform unter folgendem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

15. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine nichtvorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

 

Stand: Oktober 2018

Menü